Kartenspiel Romme Regeln

Kartenspiel Romme Regeln Die Spielkarten: 2×52 Karten plus 6 Joker

Die wichtigste. Rommé, Rommee, amerikanisch Rummy, ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen. In Österreich ist das Spiel unter dem originalen amerikanischen Namen Rummy verbreitet; der französisch scheinende Name Rommé, der in Deutschland gebräuchlich ist. Das Kartenspiel wird mit zwei 52er Blättern und 6 Jokern gespielt. Es gibt also insgesamt Karten. Spielziel. Wer alle seine Karten durch Aus- und Anlegen. Rommé, Rommee (in Österreich auch Jolly), amerikanisch Rummy (von Rum bzw. rummy: vgl. Artikel Gin Rummy), ist ein Kartenspiel für zwei bis sechs Personen. Dort wird nach den offiziellen Rommé-Regeln des Deutschen Skatverbands gespielt. Die oben wiedergegebenen Regeln (vgl. Literaturverzeichnis) können. Kurz & Bündig erklärt: das Kartenspiel Rommé ›› Mit Spickzettel der Regeln als PDF (1 Seite) für Anfänger ‹‹ Angefangen bei der Anzahl der Karten über Geben​.

Kartenspiel Romme Regeln

Die Rommé-Regeln sind komplex, aber überschaubar. Egal ob du Spielanfänger bist oder deine Regelkenntnisse noch einmal auffrischen willst – hier wird. Alle Regeln, Kartenwerte und weitere wichtige Infos zum Kartenspiel finden Sie hier. Romme - Spielregeln und Kartenwerk. Nehmen. Spielregeln für Rommé Kartenspiel. auf der Welt unzählige Varianten, aber nirgendwo gibt es feste Regeln für dieses Spiel, im Gegensatz etwa zu Canasta. Kartenspiel Romme Regeln

Verwandte Themen. Regeln für Romme - verständlich erklärt Achten Sie darauf, dass die Joker enthalten sind. Ratsam ist ein neueres Kartenspiel , da ein abgegriffenes Blatt den Gegnern die Joker gut erkennen lässt.

Jeder Spieler bekommt 13 Spielkarten ausgeteilt, die er verdeckt auf der Hand hält. Die übrigen Karten werden verdeckt in die Mitte des Spieltisches gelegt.

Das Spiel beginnt derjenige, der links neben dem Kartengeber sitzt. Kann er in seinem Zug nicht rauskommen, muss er sofort eine Karte ablegen und den Zug an seinen Nachfolger abgeben.

Hat jemand nur drei Karten auf der Hand, so kann und braucht er keine Karte am Ende seines Zuges ablegen. Wollen Sie Karten aus der Hand vor sich ablegen, so müssen diese farbengleich und aufeinander aufbauend oder artengleich sein.

Der Wert der Karten muss mindestens 40 betragen. Eine Folge oder ein e Sequenz besteht aus drei oder mehr aufeinanderfolgenden Karten derselben Farbe, wie zum Beispiel 4, 5, 6 oder 8, 9, 10, B.

Die zu einer Auslage hinzugefügten Karten müssen diese Auslage nach den gültigen Regeln ergänzen. Sie könnten zum Beispiel zu der 4, 5, 6 die 3 oder die 7 hinzufügen.

Sie dürfen die Kombinationen beim Anlegen jedoch nicht neu zusammenstellen. Wenn zum Beispiel 2, 2, 2, 2 und 3, 4, 5 ausgelegt wurden, dürfen Sie die 2 nicht von dem Satz zu der Folge legen, um das Ass anlegen zu können.

Spiel Bei zwei Spielern wird immer abwechselnd gespielt, und es beginnt der Nicht-Geber mit dem Spiel. Ein Spielzug besteht aus folgenden Teilen: Das Nachziehen.

Sie müssen damit anfangen, entweder die oberste Karte vom Stapel verdeckter Karten oder die oberste Karte vom Ablagestapel zu ziehen und Sie in Ihr Blatt einzusortieren.

Der Ablagestapel liegt aufgedeckt auf dem Tisch, so dass Sie im voraus sehen, welche Karte Sie bekommen. Sie nehmen diese Karte in Ihr Blatt auf, ohne sie den anderen Spielern zu zeigen.

Wenn Sie einen gültigen Satz oder eine gültige Folge in Ihrem Blatt haben, können Sie eine der beiden Kartenkombinationen aufgedeckt vor sich auf den Tisch legen.

Sie dürfen nicht mehr als eine Kombinationen während eines Spielzuges auslegen aber siehe Hausregeln. Das Auslegen ist immer freiwillig ; Sie müssen nicht auslegen, nur weil es möglich ist.

Auch das Anlegen erfolgt freiwillig. Es gibt keine Beschränkung bezüglich der Anzahl an Karten, die ein Spieler während eines Spielzugs anlegen darf.

Wenn Sie Ihren Spielzug damit begonnen haben, ein Karte vom Ablagestapel aufzunehmen, dürfen Sie den Spielzug nicht beenden, indem Sie dieselbe Karte wieder auf den Ablagestapel legen, wodurch der Ablagestapel unverändert bliebe - Sie müssen eine andere Karte ablegen.

Sie können aber eine Karte in einem Spielzug vom Ablagestapel aufnehmen, und dieselbe Karte in einem späteren Spielzug auf dem Ablagestapel ablegen.

Optionale Hausregeln.. Mehrere Kombinationen Manchmal wird so gespielt, dass ein Spieler beliebig viele Sätze und Folgen innerhalb eines Spielzugs ablegen darf.

Anlegen Manchmal wird auch so gespielt, dass ein Spieler erst dann Karten an Auslagen von anderen Spielern anlegen darf, wenn er selbst mindestens eine Auslage gemacht hat.

Ass hoch oder niedrig Beim Standardspiel sind die Asse niedrig. Kein Stapel verdeckter Karten mehr Manchmal wird auch so gespielt, dass der Ablagestapel, wenn keine Karten mehr im Stapel verdeckter Karten sind und der nächste Spieler keine Karte vom Ablagestapel aufnehmen möchte, gemischt wird und dann als Stapel verdeckter Karten verwendet wird.

Der Spieler links vom Geber eröffnet nun das Spiel. Er kann entscheiden, ob er die aufgedeckte Karte nehmen will oder lieber eine neue Karte vom Vorratsstapel ziehen möchte.

Egal, welche Variante er wählt, eine Karte seines Blattes muss er im Gegenzug offen neben den Vorratsstapel legen.

Anmerkung: Wenn der Spieler eine Karte vom Talon genommen hat, muss er seine Spielkarte auf der bereits offen liegenden ablegen. Der nächste Spieler kann nun wählen, ob er die von seinem Vorgänger abgelegte Karte oder eine vom Stapel nimmt.

Spielanleitung kostenlos als PDF downloaden. Hat ein Spieler Sätze oder Sequenzen Kartenfiguren in der Hand, deren Punktewert zusammengerecht bei mindestens 30 liegt, darf er das erste Mal ablegen, wobei sich jede Sequenz bzw.

In späteren Zügen ist es auch möglich, einzelne Spielkarten an bereits bestehende Kartenfiguren auch von Mitspielern anzulegen. Solange ein Spieler in weiterer Folge eine Karte bzw.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, diesen vorher neu zu mischen. Bei den Jokern handelt es sich um Universalkarten; so können diese beim Auslegen jede beliebige Spielkarte zum Bilden von Kombinationen ersetzen.

Dementsprechend erleichtern die Joker das Anlegen bzw. Ausspielen von Karten und sind deshalb auch sehr begehrt.

Jeder Spieler, der nun einen Joker ausspielt, muss erklären, für welche Karte dieser als Vertreter gilt: Dies ist vor allem dann wichtig, wenn z.

So kann ein Spieler, der eine Pik-Dame, den Joker zum Beispiel nicht in weiterer Folge austauschen, wenn der Spieler, der den Joker zunächst abgelegt hat, bestimmt hat, dass der Joker die Kreuz-Dame vertreten soll.

Hat ein Spieler nun aber eine Kreuz-Dame, dann darf diese eingesetzt und der Joker genommen werden.

Eine Reihe muss mind. Es gibt also insgesamt Karten. Das der Joker überall angelegt werden kann, wo noch eine Karte fehlt, ist ja Sinn des Jokers. Buflings in finden Spielothek Beste Sie Ihren Spielzug damit begonnen haben, ein Karte vom Ablagestapel aufzunehmen, dürfen Sie den Spielzug nicht beenden, indem Sie dieselbe Karte wieder auf den Ablagestapel legen, wodurch der Ablagestapel unverändert bliebe - Sie müssen eine andere Karte ablegen. Sie dürfen die Kombinationen beim Anlegen jedoch nicht neu zusammenstellen. Er kann entscheiden, ob er die aufgedeckte Karte nehmen will oder lieber eine neue Karte vom Vorratsstapel ziehen möchte.

Kartenspiel Romme Regeln Video

How To Play Gin Rummy (Card Game) Könnte Dir auch gefallen. Internet Spiele Gamesbasis. Jeder Spieler erhält zehn Karten, der Geber nimmt sich selbst elf. Es wird so lange gespielt, bis nur noch einer übrig bleibt, der weniger als Augen hat. Dann schauen Sie doch bei uns im Shop. Eine Startkarte wird als Ablegestapel aufgedeckt. Dementsprechend kann see more Satz aus nur maximal vier Spielkarten bestehen und eine Sequenz sich aus maximal vier Spielkarten zusammensetzen. Der Startspieler überprüft seine Karten und macht den ersten Zug:. Die Rommé-Regeln sind komplex, aber überschaubar. Egal ob du Spielanfänger bist oder deine Regelkenntnisse noch einmal auffrischen willst – hier wird. Romme Spielregeln und Spielanleitung zum beliebten Kartenspiel. Regeln: zu Anfang erhält jeder Spieler 13 Karten, die restlichen Karten werden verdeckt. Alle Regeln, Kartenwerte und weitere wichtige Infos zum Kartenspiel finden Sie hier. Romme - Spielregeln und Kartenwerk. Nehmen. Lernen Sie hier die Spielregeln für das beliebte Kartenspiel Romme (Rummy, Romme, Rommee). Lesen Sie die Spielanleitung und probieren Sie Ihr gelerntes​. Spielregeln für Rommé Kartenspiel. auf der Welt unzählige Varianten, aber nirgendwo gibt es feste Regeln für dieses Spiel, im Gegensatz etwa zu Canasta.

Hallo, wenn ich alle Karten einer Farbe ausgelegt habe Bube liegt als erstes Kann dann der nächste Spieler links neben den Buben wieder mit der 10 beginnen?!?

Darf ich wenn ich mit 30 bzw 40 Punkten rausgelegt habe den kompletten offenen Stapel aufnehmen? Hallo, ich habe mal eine Frage, bei Rommehand muss man Hand ansagen und geht das nur bei der ersten Runde Oder auch wärend des Spiels z.

LG Ute Rozhe. Um was für ein Deck handelt es sich bei den abgebildeten Karten? Ich finde die Karten super.

Wo kann ich die kaufen? In der Mitte wurden bereits in Reihen 6,7,8,9,10 kreuz und 10,10,10,10 alle Farben gelegt. Man selbst hat noch eine 10 z.

Dürfte man sich zwei 10ner aus der Mitte nehmen, sie zu einer neuen Reihe vereinigen, die letzte Karte auf den Ablagestapel werfen und somit gewinnen?

Sozusagen wie bei der Brettspielmethode Romekup o. Konnte wunderbar meine verstaubtes Wissen über Romme auffrischen und meiner Tochter das Spiel beibringen.

Bei mir ist der Ablegewert 41 und man kann erst ab der 2. Runde auslegen. Den Stapel kann man auch erst nehmen wenn man ausgelegt hat.

Wie schon gesagt um den Grundstamm der Regeln ranken sich viele eigene Abänderungen. Nein, das geht nicht. Wenn die Karten so rausgelegt wurden, dann müssen sie auch so liegen bleiben und dürfen nicht auseinander gerissen werden.

Sehr gut beschrieben des Beitrags. Ich kenne es so das man immer nur ein joker an einen Stapel legen darf währe sonst doch viel zu einfach.

Es geht darum ob der Joker auf den Ablagestapel gelegt werden kann um somit das Spiel zu beenden. Das der Joker überall angelegt werden kann, wo noch eine Karte fehlt, ist ja Sinn des Jokers.

Joker kann man überall anlegen, wo sie dann nicht in der Überzahl sind, und wenn keine andere Karte mehr auf der Hand ist, auch auf den Ablagestapel.

Natürlich kann ich einen Joker ablegen! Wenn ich sehe, das ich keine Möglichkeit habe ab zu legen, will ich so wenig wie nötig Minuspunkte haben.

Den Mitspielern tust Du natürlich keinen gefallen damit, wenn Dein linker Mitspieler mit dem abgelegten Joker nun Schluss machen kann.

Skip to main content. Die Karten, die er ablegt, müssen 40 Punkte ergeben. Das kann in einer Reihe oder auch in mehreren Reihen sein.

Eine Reihe muss mind. Fehlende Karten können durch Joker ersetzt werden. Beim Auslegen zählt der Joker so viele Augen wie die Karte, die er ersetzt.

Handromme Was passiert, wenn man Handromme sagt und es beim Ablegen bemerkt, dass es kein Handrommee ist. Anlegen Hallo, wenn ich alle Karten einer Farbe ausgelegt habe Bube liegt als erstes Kann dann der nächste Spieler links neben den Buben wieder mit der 10 beginnen?!?

Karten aufnehmen Darf ich wenn ich mit 30 bzw 40 Punkten rausgelegt habe den kompletten offenen Stapel aufnehmen? Rommehand Hallo, ich habe mal eine Frage, bei Rommehand muss man Hand ansagen und geht das nur bei der ersten Runde Oder auch wärend des Spiels z.

Nein, das wäre ja viel zu Nein, das wäre ja viel zu einfach Beispielsweise können so drei oder vier Siebener verschiedener, aber nicht doppelt vorkommender, Karten gelegt werden.

Anlegen bedeutet, dass bereits ausliegende Kartenkombinationen durch die eigenen einzelnen Karten ergänzt werden.

Die Karten müssen sich aber an den gültigen Regeln der bestehenden Auslage orientieren. Kombinationen dürfen beim Anlegen nicht verändert werden.

Einer Blatt 4, 5, 6, darf somit nur eine Blatt 3 oder eine Blatt 7 gleicher Farbe beigelegt werden. Ablegen bedeutet, dass eine Karte des eigenen Blattes auf den Ablagestapel gelegt wird.

Nach jedem vollendeten Spielzug muss eine Karte eigener Wahl zusätzlich abgelegt werden. Ist nach einem Spielzug keine Karte mehr zum Ablegen vorhanden, so ist der Spielzug ungültig und kann nicht getätigt werden.

Optionale Spielregeln können natürlich vorab individuell vereinbart werden. Häufig wird auch ohne einen Ablagestapel und nur mit einem verdeckten Stapel Karten gespielt.

Grundsätzlich liegen immer zwei Stapel auf dem Tisch, ein Ablagestapel und ein Stapel verdeckter Karten. Der jeweilige Spieler hat die Wahl und darf sich von einem der beiden Stapel eine Karte ziehen.

Der Ablagestapel liegt mit den Karten nach oben, also offen, auf dem Tisch, sodass der Spieler jeweils sieht, welche Karte er bekommt.

Der Stapel verdeckter Karten liegt verkehrt herum auf dem Tisch und der Spieler sieht nicht welche Karte er als nächstes zieht. Der Spieler nimmt die jeweilige Karte in sein Spiel und auf seine Hand auf.

Nun geht es wenn möglich an den Zug des Aufmachens. Das bedeutet, dass der Spieler einen gültigen Satz bestehend aus mindestens drei Karten oder eine gültige Folge aufgedeckt auf den Tisch legen kann.

Dabei darf nicht mehr als eine einzige gültige Kombination gelegt werden. Auslegen ist aber kein Muss und immer freiwillig, auch wenn es dem Spieler möglich wäre.

Auch Anlegen ist im Grunde genommen immer freiwillig und kein Muss. Der Spieler kann an Sätze oder Folgen anlegen, die bereits von anderen Spielern ausgelegt wurden.

Kartenspiel Romme Regeln - Rommé-Varianten

Gespielt wird mit zweimal 52 Blatt und dazu sechs Joker, die im Spielverlauf beliebig eingesetzt werden können. Grundsätzlich liegen immer zwei Stapel auf dem Tisch, ein Ablagestapel und ein Stapel verdeckter Karten. Dementsprechend erleichtern die Joker das Anlegen bzw. Die Karten haben dabei folgende Werte : Das As zählt 1 oder 11, je nachdem, ob es vor der Zwei oder hinter dem König liegt. Rummy ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Könnte Dir auch gefallen. Nach Auslegen der Erstkombination kann der Spieler, der am Zug ist, beliebig viele weitere Kombinationen auslegen.

Kartenspiel Romme Regeln - Navigationsmenü

Der nächste Spieler kann nun wählen, ob er die von seinem Vorgänger abgelegte Karte oder eine vom Stapel nimmt. Die Punkteregel gilt allerdings nur, wenn man das erste Mal Karten auslegt. Es muss eine andere Karte abgelegt werden. Vor dem Spiel wird eine bestimmte Gesamtpunktzahl vereinbart. Einen Vierersatz kann man beispielsweise rauben und mit zwei gleichrangigen Karten aus der Hand zu zwei neuen Dreier-Sätzen verbinden. Sodann legen alle übrigen Spieler ihre Figuren aus und zählen — so wie beim Gin Rummy — die Augensumme ihrer schlechten Karten, d. Anlegen More info, wenn ich alle Karten einer Https://bankra.co/best-online-casino-websites/beste-spielothek-in-heitwinkel-finden.php ausgelegt habe Bube liegt als erstes Kann dann der nächste Spieler links neben den Buben wieder mit der 10 beginnen?!? Es gibt also insgesamt Karten. Ein Joker wird mit der Punktezahl der ersetzten Karte bemessen. Joker können mit der passenden Karte ausgetauscht werden. Wurde zuvor eine Karte aus dem verdeckten Stapel gezogen, so darf diese natürlich schon auf den Ablagestapel gelegt werden. Vor dem Auslegen können click the following article Arten von Meldungen diesbezüglich gemacht werden, nämlich Folgen und Sätze.

Kartenspiel Romme Regeln Romme - Spielregeln und Kartenwerk

Eine weitere, allerdings sehr spezielle Variante für zwei Personen ist Gin Rummy. Here kann ich einen Joker ablegen! Er kassiert den von jedem Spieler bei Spielbeginn gezahlten Einsatz. Hinweis: Kunststoff-Karten aus Plastik sind zwar finden OberschС†neberg Spielothek Beste in robuster, aber auch deutlich "glatter" und "rutschig" auch wenn die Karten eine "Struktur" aufweisenwas nicht nur für Kinder ein Problem darstellt. Danach darf ein Spieler Karten melden, und er beendet seinen Zug, indem er eine Karte offen auf dem Abwurfstapel ablegt. Achten Sie hierbei darauf, dass ein Joker auf der Hand nun als 20 Minuspunkte gewertet wird. Dies Kosten Lovescout24 auf jeden Joker und jede Originalkarte zu. Die anderen Spieler müssen nun ihre Karten nach folgendem Punktesystem auswerten und die Punkte am Ende zusammenzählen, bzw. Die oberste Karte wird aufgedeckt neben den Kartenstapel gelegt. Danach ist der Spieler zu seiner Linken an der Reihe. Lange Zeit Bei erweiteten Sätzen sind auch mehrere Karten gleicher Farbe in einem Satz möglich z. Mehr Infos. Kombinationen dürfen beim Anlegen nicht verändert werden. Soweit nicht abweichend beschrieben, sind die käuflich erwerbbaren Karten aus Mr. Magic festes Papierder Rücken ist blau und rot, haben die Abmessungen von 59 x 91 mm und sind für Karten-Mischmaschinen geeignet. Der Preis, den er dafür article source, ist eine weitere Karte vom Talon. Bekommt der Spieler dann alle Kartenaugen aufgeschrieben? Sodann legen alle übrigen Spieler ihre Figuren aus und zählen — so wie click at this page Gin Rummy — die Augensumme ihrer schlechten Karten, d. M2P Games schenkt 10 Euro zum Spielen! Auslegen ist aber kein Muss und immer freiwillig, auch wenn es dem Spieler möglich learn more here. Der nächste Spieler kann nun wählen, ob er die von seinem Vorgänger abgelegte Karte The Big Bad Wolf eine vom Stapel nimmt. Kommentar see more Teilen!

Kartenspiel Romme Regeln Video

Russisches Kartenspiel DURAK - Erklärung

0 Gedanken zu “Kartenspiel Romme Regeln”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *